Academy of horror
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Schlüsselwörter

Neueste Themen
» Zimmer 2
Fr Jul 27, 2012 1:59 am von Skye Hamilton

» Sorry Sorry Sorry!!
Mo Jul 23, 2012 6:13 am von Skye Hamilton

» Schulball!!
So Jul 22, 2012 8:22 am von Schulleiter Andrew Moseby

» Strand
So Jul 22, 2012 1:48 am von Dave hemsworth

» Wald
So Jul 22, 2012 1:24 am von Selene Sorel

» Zimmer 5
Sa Jul 21, 2012 9:20 pm von Damon Dagwood

» Vor der Akademie
Sa Jul 21, 2012 9:17 pm von Damon Dagwood

» Zimmerverteilung
Sa Jul 21, 2012 9:16 pm von Damon Dagwood

» Strandbar
Sa Jul 21, 2012 9:11 pm von Elena Fox

Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Kalender Kalender

Partner
free forum


Christopher McAdams

Nach unten

Christopher McAdams

Beitrag von Chris McAdams am Sa Jun 09, 2012 7:52 am

Allgemein

Vorname:
Christopher.
Jedoch stellt er sich immer nur als Chris vor.

Nachname:
McAdams.

Geschlecht:
Männlich.

Alter:
18 Jahre.

Geburtsort:
USA; Arizona; Phoenix.

Äußerliches & Charakter

Aussehen:
Christopher ist ein recht attraktiver Mann. Er hat, ganz wie seine Schwester, dunkles Haar. Es ist etwas länger, weswegen er sie meist zu einem kurzen Zopf bindet. Seine Augen sind von einem hellen Grün-Blau, was also der totale Gegensatz zu der Augenfarbe seiner Schwester ist.
Chris ist 1,78m groß und wiegt stolze 66 Kilo. Er besitzt zwar kein deutliches Sixpack, was nicht heißt, dass er dick ist. Er ist schlank und besitzt einen flachen Bauch. Die Bauchmuskeln schimmern allerdings nur ganz schwach durch und lassen sich nur ertasten -, etwas, was vielen Mädchen gefällt. An sich hat der junge Mann eine recht staatliches Aussehen, es sei denn, er übertreibt mal wieder mit dem Feiern und vergisst seine Vorbildfunktion als großer Bruder.
Insgesamt verzieren fünf Tattoos den Körper des jungen Mannes. An seinem rechten Arm hat ein Herz mit der Innenschrift "Mom" seinen Platz gefunden. An seiner linken Schulter trägt er einen Kreis, etwas darunter findet man das Gegenstück zu seinem Geschenk an seine Mum; Ein Hammer mit einem Band auf dem "Dad" steht. Ebenso findet man eine Feder an seinem oberen, rechten Hinterarm. Das letzte Tattoo das er an seinem Körper trägt, befindet sich an seine Leiste. Es sind die Wörter "I'm lost", welche für ihn eine ganz besondere Bedeutung haben.

Spoiler:


Besondere Merkmale oder Wertgegenstände:
Sie ist zwar kein Gegenstand, aber sie ist ihm das Wichtigste auf der Welt -, Hayley. Seine kleine Schwester ist ihm wichtiger als sein eigenes Leben, und das beweist er auch immer mit Taten.
Ein anderer wichtiger Gegenstand den er besitzt, ist seine Gitarre, die er von seinen Eltern geschenkt bekommen hat. Sie ist praktisch das einzige Andenken an sie, außer seinen Erinnerungen, welche ihm auch wichtig sind.
Ein besonderes Merkmal besitzt Chris nicht -, er hat fünf davon, und zwar seine Tattoos. Man erkennt ihm an jedem einzelnen.
Nun, vielleicht ist ja auch ein Merkmal, dass er so gut es geht immer in der Nähe von Hayley bleibt.

Persönlichkeit:
Chris ist das, was man einen Großstadtjungen nennt. Er sieht gut aus, ist sportlich, charmant, weiß, wie man mit Frauen umzugehen hat, doch seine Haupteigenschaft liegt im Feiern. Er liebt es, Chaos anzurichten und steht für das, was er tut ein. Auch wenn er gerne mal lügt und das ziemlich gut.
Er scheut sich kein bisschen davor, den Mund aufzumachen und anderen zu sagen, was er an ihnen nicht ab kann. Er provoziert unheimlich gerne und lässt auch ab und an mal die Fäuste sprechen. Man kann viel mit Chris machen, aber man sollte an einige Dinge nicht mal denken: 1. Irgendetwas mit Hayley zu machen. Ob sie zu verletzen, anzulügen, sie zum Weinen zu bringen oder einfach nur dumm anzusehen -, Chris wird dafür sorgen, dass es das letzte Mal war. 2. Man sollte ihn nicht provozieren. Chris ist nur langsam wieder zu beruhigen. Er steigert sich oftmals in Dinge rein und weiß dann nicht, wo seine Grenzen sind.
Aber wenn man ihn kennt, dann lacht er gerne, macht Witze und ist ein sehr guter Freund. Er ist loyal und immer für einen da. Jedoch kann der Schein trügen. Diese Heiterkeit, diese Kindlichkeit, diese Fassade von wegen, dass alles in Ordnung sei -, sie ist gelogen. Unter dieser Maske, die niemand, nicht mal Hayley durchschauen kann, ist Chris gebrochen. Er ist einsam und hat Angst, verlassen zu werden. Genau deswegen ist er immer in Sorge um seine Schwester. Würde sie nicht mehr sein, würde er kurz darauf zerbrechen. Er würde sich selbst verlieren.


Mag:
Hayley || Musik || Seine Gitarre || Tattoos || Kunst || Pizza || Party || Regeln brechen || Äpfel || Den Winter || Schnee || Zigaretten || Zigarettenqualm || Mützen || Fotografie || lange Reisen || alte Gebäude/ Fabriken || Breaking Benjamin || Three Days Grace || Dead by April

Mag nicht:
Langeweile || Sommerhitze || Ausgrenzungen || Wenn man mit Hayley spielt || Traurige Gesichter || Kinderheime || Kleine Kinder || Nüsse || Regenwolken || Zickerei || Gerüchte || Lügen || Prahlerei

Stärken:
Zu Chris Stärken zählen nicht viele Dinge; Aber er ist gut Musik. Er beherrscht die Gitarre und das Klavier. Ebenso hat er eine angenehm, raue Stimme, wie ihm viele sagen. Eine andere Stärke wäre seine körperliche Kraft -, man mag es ihm nicht ansehen, doch Chris hat einiges auf dem Kasten, und dazu brauch er keine Muskeln. Obendrein ist er sportlich, sieht gut aus und ist gar nicht so dumm, wie er immer tut.
Doch seine größte Stärke ist die, die er am meisten mag: Er ist der einzige, der Hayley wieder zum Lachen bringen kann, wenn sie weint.

Schwächen:
So gutherzig Christopher auch ist, er hat auch seine Schwächen. Er wird extrem schnell eifersüchtig und kann es gar nicht ab, wenn Hayley mit anderen Jungs spricht. Sie ist seine Schwester, sein Mädchen und nicht das von anderen. Außerdem verliert er schnell die Kontrolle über sich und ist leicht zu provozieren. So kommt es auch mal dazu, dass er nicht mit Worten, sondern mit Fäusten spricht. Eine andere negative Eigenschaft ist seine Sucht nach Zigaretten: Sie kostet nicht nur ein Haufen Geld, sie ist dazu noch lebensgefährlich, was ihn aber nicht interessiert. Er lebt nur ein Mal, und das nutzt er aus.

Verwandtschaft

Familie:

Vater; Peter McAdams, verstorben im Alter von 53 Jahren bei einem Hausbrand.
Mutter; Abigail McAdams, geb. Truchwood. Verstorben im Alter von 50 Jahren bei einem Hausbrand.
Schwester; Hayley McAdams. 17 Jahre, lebendig.
- Hayley ist Chris Ein und Alles. Hat sie nur einen Kratzer wird er wütend und schwört sich, den Schuldigen eine Lektion zu erteilen. Er würde alles für seine Schwester tun und beschützt sie mit seinem Leben. Ein Leben ohne sie käme nicht in Frage, weswegen er auch beschloss, zusammen mit ihr diese Akademie zu besuchen. Würde man sie trennen, das ist sich Christopher sicher, würde er auf die falsche Bahn geraten.

Geschichte

"Mehr als alles andere. Mehr als jeden anderen." Das waren die letzten Worte, die Hayley zu ihm sagte, ehe sie ihren Kopf auf seine Schulter legte und nach wenigen Minuten einschlief. Sie mochte Zugfahrten noch nie. Sie hasste sie, wie sie sagte. Ihr wurde schlecht und sie hasste es, so lange auf die Ankunft warten zu müssen. So war sie schon immer. Sie hatte sich nach all den Jahren nicht geändert.
Chris seufzte leise und schaute aus dem Fenster. Die Landschaft zog schnell an ihnen vorbei und weckte Erinnerungen in ihm. Erinnerungen an damals. Erinnerungen an die Zeit vor dem Heim, vor der Einsamkeit.
Chris wurde als ältester Sohn der McAdams Familie in Phoenix, der Hauptstadt des Staates Arizona geboren. Nur ein Jahr später folgte seine kleine Schwester, die sein größter Schatz wurde. Seine Eltern waren beide Geschäftsleute von Beruf, weswegen sie kaum zu Hause waren. Aber wenn sie es waren, dann nahmen sie sich nur Zeit für ihre Kinder. Hauptsächlich aber für Hayley. Sie war der Liebling aller. Chris war nicht eifersüchtig, im Gegenteil: Er konnte es verstehen. Hayley war auch ein niedliches Ding. Sie lachte den ganzen Tag. Tapste herum und stellte ein Chaos an. Sie war wundervoll, ist wundervoll.
Die Jahre vergingen, Chris und Hayley wurden älter. Ihnen fehlte es an nichts im Leben. Jeder war glücklich und zufrieden. Chris war ein kleiner Rebell, während Hayley das liebe kleine Mädchen war. Dennoch waren die beiden unzertrennlich. Der große Bruder war extra sitzen geblieben, um in der gleichen Klasse wie seine Schwester zu sein, damit er besser auf sie aufpassen kann. Dann kam auf einmal dieser Tag; Hayley war mit ihrer Turngruppe auf ein Turnier, weswegen sie nicht da war. Und er selbst war auf Klassenfahrt. Irgendwann stand die Polizeit vor Chris und beichtete ihm, dass seine Eltern verstorben seien. Irgendwie hatte einer der Vorhänge im Wohnzimmer Feuer gefangen und das Haus war abgebrannt. Peter, Chris und Hayleys Vater, hatte keine Chance, lebend raus zu kommen. Er hatte Asthma und war jedes Mal wie gelehmt, wenn er einen Anfall bekam. Und Abigail blieb immer bei ihrem Mann. So kam es, dass die beiden bei diesem Hausbrand umkamen. Als die Geschwister nach Hause kamen, hatten sie kein Zuhause mehr. Sie waren allein und gebrochen. Da sie sonst keine Verwandten hatten, kamen sie in ein Heim und das Chaos ging weiter. Hayley weinte Wochen, Chris lieh ihr seine Schulter. Sie kam darüber hinweg, irgendwie. Nur er selbst irgendwie nicht.
Die Jahre im Heim vergingen schnell. Hayley wurde zu einer wunderschönen, jungen Frau, nur Chris blieb der Rebell. Sein Beschützerinstinkt wuchs ins unendliche und er tat alles für Hayley. Auch wenn es Straftaten waren. Dann kam sein 18 Geburtstag und Chris wurde praktisch aus dem Heim geworfen. Er wurde von Hayley getrennt. Das ließ er aber nicht zu, weswegen er den Entschluss fasste, mit ihr dieses Internat zu besuchen. Und sie hatten Glück, sie wurden genommen.
"Und jetzt nimmt dich mir niemand mehr weg. Dir kann nichts passieren.", flüsterte Chris leise, als er zu seiner Schwester runter schaute. Sie schlief noch immer, und dabei würden sie gleich da sein. "Ich hab dich lieb, Ley.", flüsterte er weiter und küsste sie auf ihr Haar. Nur noch eine Stunde, und ihr neues Leben begann.
avatar
Chris McAdams

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 09.06.12
Ort : Into the nothing.

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten